Print Friendly, PDF & Email

Nach den beiden Auftaktniederlagen gegen stärkere Gegner kam es in der 3. Runde endlich zu einem Duell auf Augenhöhe gegen Lannach 1, das SFP6 unbedingt gewinnen wollte, um vielleicht aus eigener Kraft doch den Klassenerhalt in der Gebietsliga zu schaffen.

Die Lannacher, denen in der Sommerpause Robert Netwall (wechselte nach Ligist) und Thomas Mühlbauer (legt ein Jahr Tischtennis-Pause ein) abhanden gekommen sind, waren allesamt alte Bekannte aus der 1. Klasse Südwest.

Das Doppel in dem wieder Lukas und Peter antraten, konnte unser Team glatt 3:0 gegen Johannes Buchacher und Manfred Bretterklieber gewinnen, obwohl zwei Sätze ins Nachspiel gingen.

Danach musste Marco nach hartem Kampf leider den 5. Satz gegen Johannes abgeben. Peter und Lukas machten es besser und schlugen Günter Neubauer 3:1 bzw. Manfred 3:2.

In der zweiten Serie ließ Peter Johannes mit 3:0 keine Chance, Marco verlor leider auch sein zweites Match gegen Manfred (im 4. Satz nach 4:10 erst 10:12) aber Lukas konnte Günter wie Peter mit 3:1 besiegen. Nun stand es 5:2 für SFP und der erste SIeg war zum Greifen nahe!

Peter krönte im Duell der beiden 1er seine gute Leistung abschließend mit einem ganz klaren 3:0 gegen Manfred, den er nie ins Spiel kommen ließ. 6:2!

Der erhoffte Sieg gegen einen Mitbewerber um den Verbleib in der GSW konnte also eingefahren werden. Luki und Peter machten ihre Sache sehr gut, leider ließ der Kapitän die Chance aus, die ersten Einzelsiege zu feiern.

  • Peter Waiker 3:0 + Doppel
  • Lukas Lendl 2:0 + Doppel
  • Marco Umgeher 0:2