Print Friendly, PDF & Email

Österreichs Tischtennis-Herren stehen erstmals im Finale des World Team Cups. Das ÖTTV-Team mit Robert Gardos, Stefan Fegerl und Daniel Habesohn setzte sich am Samstag in Dubai im Halbfinale gegen Portugal mit 3:0 durch. Im Endspiel am Sonntag wartet der haushohe Turnierfavorit China.

Robert Gardos, preparations for the Olympic Summergames 2012Zum Auftakt behielt Gardos gegen Tiago Apolonia mit 3:1 (-10, 10, 7, 11) die Oberhand. Daniel Habesohn legte mit einem 3:1 (-10, 10, 6, 9) gegen Marco Freitas nach und das Doppel Habesohn/Fegerl sorgte gegen Apolonia/Joao Monteiro dank einem 3:2 (7, 7, -5, -5, 8) für die Entscheidung.

Vor dem Event in den Emiraten hatte es Österreich erst zweimal (2007, 2010) ins Semifinale geschafft. Nun sind Gardos und Co. das erste europäische Team seit Deutschland vor 20 Jahren, das ins Endspiel das Bewerbs eingezogen ist. Als einzige europäische Mannschaft überhaupt hat Schweden den World Team Cup 1990 geholt. Ein österreichischer Triumph am Sonntag ist aber unwahrscheinlich – China hat alle bisherigen Turnierpartien mit 3:0 gewonnen, darunter das Semifinale gegen Taiwan und davor das Gruppenspiel gegen die ÖTTV-Herren.

(Quelle: ORF)