Print Friendly, PDF & Email

Martina Meißl

Das zweite Turnier der International World Tour 2015 im Racketlon fand von 20. bis 22. Februar in Malmö, Schweden, statt.

Österreichs Elite wurde durch die Weltranglisten-Zwanzigste Martina Meißl äußerst erfolgreich im Schlägervierkampf aus Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis vertreten: Die Steirerin erreichte in Einzel, Doppel und Mixed jeweils das Finale – letzteren Bewerb gewann sie auch!

Weiterhin starke Saison

Im Einzel-Finale waren sich mit Martina Meißl und der Schweizerin Nicole Eisler die in Malmö bestgesetzten Spielerinnen gegenübergestanden. Die Nummer eins Eisler hatte die größere internationale Turniererfahrung aufzuweisen und behielt letztlich die Oberhand. Für die Österreicherin war das Finale in Schweden nach Platz vier beim IWT-Turnier in Wien im Januar, der nächste starke Auftritt auf der Racketlon World Tour 2015.

Sieg über den besten Racketlon-Spieler

Im Mixed-Doppel war Martina, die bei SFP Tischtennis und für RbEJ Gleisdorf Racketlon und Badminton spielt, an der Seite des Dänen Kresten Hougaard angetreten. Dem Duo gelang in Runde eins ein Sieg über den Weltranglisten-Ersten Jesper Ratzer und dessen Partnerin Anna-Klara Ahlmer. Im Endspiel schlug das österreichisch-dänische Paar die Lokalmatadore Christine Ingvarsson und Emil Gunnarsson. Im Damen-Doppel setzte es eine knappe Finalnniederlage gegen die erfahrene Engländerin Izzy Tyrrell und deren Partnerin Line Irby Nørregaard aus Dänemark.

 

2. IWT Swedish Open 2015
Malmö (SWE), 20.2.2015-22.2.2015

Damen-Einzel Finale:
Meißl (2, AUT) – Eisler (1, SUI)
-17 (TT: 14:21, BA: 21:19, SQ: 13:21, TE: 5:9)

Damen-Doppel Finale:
Meißl / Eisler (AUT/SUI) – Tyrrell / Nørregaard (ENG/DEN)
-7 (TT: 21-12, BA: 17-21, SQ: 18-21, TE: 12-21)

Mixed-Doppel Finale:
Meißl / Hougaard (AUT/DEN) – Ingvarsson / Gunnarsson (SWE)
+17 (TT: 21-10, BA: 21-16, SQ: 21-18, TE: 3-5)

Quelle: Racketlon Federation Austria