Print Friendly, PDF & Email

Damen-LL_okt_2015Bei SFP schwingen seit vielen Jahren einige Damen und in letzter Zeit auch Mädchen den Schläger – höchste Zeit also, eine Damen-Mannschaft zu gründen, die erste in der Geschichte der Spielgemeinschaft, die erste eigene Damen-Mannschaft für Kapitänin Gertraud Heigl, seit sie Mitte der 1980er Jahre beim ASV Puch zu spielen begann.

Da in der einzigen steirischen Tischtennis-Damenliga, der Landesliga, nur zwei Spielerinnen für eine Mannschaft benötigt werden, bleiben also für SFP viele Möglichkeiten, diese zu besetzen. Nach reiflicher Überlegung starteten nun am vergangen Samstag, dem 17. Oktober, beim ersten Durchgang in der NMS Dr. Körner in Kapfenberg Martina Meißl, Silvia Frühwald und Gertraud Heigl. Gegen die starken Damen von Unzmarkt 1 stellte sich Frau Captain Gertraud neben Martina Meißl selbst auf. Das zuerst gespielte Doppel ging gleich recht souverän an die SFP-Damen, danach folgten die beiden ersten Einzel, wobei Martina deutlich Ulrike Trattner unterlag, und Gertraud nach hartem Kampf doch noch im 5. Satz knapp gegen deren Tochter Vanessa Trattner siegte. Das folgende Spiel der beiden alten Rivalinnen Ulrike und Gertraud, die als Teenager einst gemeinsam in der Staatsliga B für Unzmarkt angetreten waren, schien zunächst eine klare Angelegenheit für Gertraud zu werden – so schnell ließ sich Uli aber nicht besiegen. Erst im 5. Satz fiel die Entscheidung und Gertraud konnte schließlich auch dieses Match gewinnen. Entstand: 3:1 für SFP!

Im nächsten Spiel kam Silvia Frühwald zu ihrem Meisterschaftsdebüt gegen Indigo 2. Nach einem klaren Einstandssieg von Silvia im Doppel mit Gertraud, starteten Silvia und Martina in die Einzel, mit glücklichem Ende für Martina gegen Bärbel Unger, aber leider der ersten Niederlage für Silvia gegen Svitlana Lytvyn. In den folgenden beiden Einzelspielen kämpften unsere beiden Damen hart, Martina unterlag aber knapp im 5. Satz und Silvia im 4. Fazit: 2:3 gegen Indigo 2.

Im dritten Spiel an diesem Tag gegen Bruck 2 spielten Martina und Gertraud noch einmal ihre Doppelqualitäten aus, und Martina siegte in ihren beiden Einzelspielen gegen die schon sehr gut spielenden Mädels von Bruck. Zum 3:1 für SFP konnte Silvia diesmal nur einen Satzgewinn gegen Aida Hujdurovic beisteuern, zu mehr reichte es im Einzel noch nicht.

Das soll sich aber bei den nächsten Spielen am Sonntag, dem 15. November ab 10.00 Uhr in der eigenen Halle in Feldkirchen ändern! Zu diesem Termin wird voraussichtlich auch die 15jährige Miriam Müller erstmals in der Damen-Landesliga starten.

Bis dahin trainieren die SFP-Damen weiterhin freitags von 17.00-18.30 Uhr, gemeinsam mit den fortgeschrittenen Jugendlichen. Trainingsbegeisterte Herren sind hier übrigens auch willkommen, sofern genug Platz ist!