Trainer Raimund Heigl hatte am Gesundheitstag in Feldkirchen mit den vielen Kindern alle Hände voll zu tun

Trainer Raimund Heigl hatte am Gesundheitstag in Feldkirchen mit den Kindern viel Spaß

Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr lud die Marktgemeinde Feldkirchen zu einem Gesundheitstag ein. Diesmal wurde er vor dem Sportzentrum abgehalten mit Hüpfburg und Kletterwand und einige Vereine wurden eingeladen, ihre Angebote zu präsentieren. So auch der TTC Feldkirchen, der dem natürlich gerne nachgekommen ist.

„Wir bedanken uns bei der Gemeinde für die Möglichkeit, unseren schönen Sport wieder ein bisschen mehr unter die Leute zu bringen“ – Raimund Heigl

Nach langsamem Beginn, in dem die Trainer Gertraud und Raimund Heigl sowie die Spieler Christoph Neger und Maxi Schauer noch selbst an der Platte standen, gab es danach einen regelrechten Andrang: Vor allem viele Kinder – von drei (!) bis zirka zehn Jahren – versuchten sich mit Ball und Schläger. Und einige machten dabei richtig gute Figur. Vor allem der erst fünfjährige Faris beeindruckte die Trainer mit seinen für dieses Alter außergewöhnlichen koordinativen Fähigkeiten. Er spielt zwar schon beim SC Feldkirchen Fußball, aber seine zweite sportliche Liebe könnte ja Tischtennis werden. Doch auch die vielen anderen Kinder hatten sehr viel Spaß. „Wir bedanken uns bei der Gemeinde für die Möglichkeit, unseren schönen Sport wieder ein bisschen mehr unter die Leute zu bringen“, sagte SFP-Sportchef Raimund Heigl. Bürgermeister Erich Gosch und Sportreferent Stefan Hermann schauten übrigens persönlich in der Halle vorbei. Und der erste Erfolg stellte sich beim Dienstags-Training auch schon ein: Einer der „Schnupperer“, Danilo, machte gleich sein erstes echtes Training mit.

Auch zahlreiche Erwachsene spielten wieder einmal Tischtennis. Hier unser Nachwuchsspieler Maxi Schauer mit einem der Fleißigsten am Mini-Tisch.

Auch zahlreiche Erwachsene spielten am Gesundheitstag Tischtennis. Hier unser Nachwuchsspieler Maxi Schauer mit einem der Fleißigsten am Mini-Tisch.