Print Friendly, PDF & Email

1x Gold und 3x Bronze war die stolze Ausbeute von Ingrid Oberlenz bei den österreichischen Meisterschaften der Senioren in Kufstein.

Nicht nur der Nachwuchs der Spielgemeinschaft Feldkirchen-Puch sorgt immer wieder für Erfolge, auch die ältere Generation bringt regelmäßig Medaillen von Titelkämpfen nach Hause. Bei den österreichischen Meisterschaften der Seniorne in Kufstein war Ingrid Oberlenz diesmal die einzige SFP-Vertreterin, sie schlug sich aber umso erfolgreicher. In der Altersklasse 70 plus holte sie sich Bronze im Einzel und im Mixed mit dem Niederösterreicher Franz Matejka. Gekrönt hat Ingrid ihren Auftritt im Damen-Doppel, gemeinsam mit Herta Meinhart von ATSE Graz. Das Duo holte sich den Meistertitel vor Brigitte Fischer und Brigitte Kratzer (Wien/Vorarlberg). Im Doppel 65 plus wurde das Duo Oberlenz/Meinhart außerdem Dritter.

Dass Ingrid zu den Jung-Gebliebenen gehört, beweist sie nicht nur am Tisch, sondern auch im Umgang mit modernen Medien, denn auf Facebook postete sie stolz: „Nach 50 Jahren wieder österreichische Meisterin!“ Ganz stimmt es übrigens nicht, denn ihren einzigen Meistertitel in der allgemeinen Klasse hatte sie 1969 ebenfalls im Damen-Doppel mit Atus-Spielerin Stummer gewonnen. Bis zum 50-Jahr-Jubiläum sind es also noch zwei Jahre, aber da kann Ingrid ja dann noch einmal zuschlagen. Die SPG Feldkirchen-Puch gratuliert jedenfalls ganz herzlich zu diesen tollen Erfolgen!