easyTherm Tischtennis Bundesliga
sponsored by easyTherm GmbH


SFP1 | 2. Tischtennis-Bundesliga

Tobias Scherer Gregor Zafoštnik


Die Vorgeschichte

Mit einem dritten Platz in der Landesliga-Saison 2014/15 erkämpfte sich SFP die Berechtigung zur Teilnahme am Aufstiegsturnier zur zweiten Bundesliga, wo ein fünfter Platz ausreichte, um durch die Aufstockung der Liga aufzusteigen.

In der ersten Saison 2015/16 wurde im Grunddurchgang in der Gruppe B der zehnte Platz von zwölf Teams errungen, was den direkten Klassenerhalt bedeutete. Im Saisonabschlussturnier, auch mit den Teams der Gruppe A, wurde am Ende Rang 19 von 23 Teams erspielt.

Tobias Scherer Helmut Schwarz Herbert Sidak Heimo Zenz


Das Saisonziel

Kapitän Tobias Scherer, Topspieler Gregor Zafostnik und der wieder fitte Alexander Nöst wollen auch in unserer zweiten Bundesliga-Saison mit den theoretischen Abstiegsrängen nichts zu tun haben und gegenüber dem Vorjahr einen weiteren Schritt nach vorne machen. Warum theoretisch? Statt eigentlich geplanter 24 Teams – 2x 12 – haben nur 19 Teams einen Nennung abgegeben, SFP spielt in der Gruppe mit zehn Teams. Derbys gibt es wieder gegen Leoben und gegen Aufsteiger Kapfenberg.


2. Bundesliga A – Tabelle


SFP1 2016/2017

SFP1 im Herbst 2016/2017 (v.l.n.r.): Alexander Nöst, Gregor Zafoštnik, Tobias Scherer

Unterstützen Sie unsere Mannschaft bei den Heimspielen der Tischtennis-Bundesliga! Hier finden Sie alle Heimspieltermine der Saison 2017/2018:

Herbst 2017


Frühjahr 2018

  • Samstag, 17.03.2018, 15:00 Uhr: Innsbruck 2
  • Sonntag, 18.03.2018, 10:00 Uhr: Kennelbach 1
  • Samstag, 21.04.2018, 15:00 Uhr: Sierndorf 1
  • Sonntag, 2.04.2018, 10:00 Uhr: Asparn/Mistelbach 1

Tobias Scherer Alexander Nöst Gregor Zafoštnik


Saisonkarte 2017/2018

Für Ihr leibliches Wohl ist bei jedem Heimspiel gesorgt. Mit der Bundesliga-Saisonkarte 2017/2018 für nur € 25,- erhalten Sie bei jedem Heimspiel ein Getränk und eine Mehlspeise bzw. einen Snack kostenlos und unterstützen dadurch nebenbei auch noch unseren Verein!

Saisonkarte 2017/2018