Print Friendly, PDF & Email

Heli und Heli 2013

Das Doppel der Vereinsmeisterschaft wurde heuer erstmals mit dem SFP-Sommerfest kombiniert. 30 Spieler nahmen teil.

Das SFP-Sommerfest wurde nach drei Jahren Pause wieder einmal durchgezogen. Diesmal gab es aber kein „Superturnier“ gegen befreundete Vereine, sondern die interne Doppel-Verensmeisterschaft. „Das brauchst nie mehr im Jänner machen. Das is viel besser so“, fasste Jürgen Neuhold die Meinung der Spieler über das gelungene Turnier mit 30 Spielern und die gemütliche Atmosphäre unter dem großen Baum vor der Halle beim Grillen zusammen. Unser Dank gilt Obergrillmeister Willi Zach und seinem kongenialen Assistenten Robert Temmer sowie allen Spielern und Angehörigen, die Salat, Kuchen etc. mitgebracht hatten.

Zum Sportlichen: Die Spieler wurden wie üblich in eine starke und eine schwächere Gruppe eingeteilt, Robsis Sohn Leo spielte Glücksengerl und nahm die Auslosung vor. Der Sieg ging an die beiden Helis, Helmut Schwarz und Helmut Burschet. Für beide bereits der zweite Doppel-Vereinsmeistertitel. Rang zwei ging an Robert Temmer/Volker Inffeld. Dritte wurden Herbert Sidak/Franz Graßl ganz knapp gegenüber Raimund Heigl/Ingrid Oberlenz, gegen die sie in der Gruppenphase noch verloren hatten. Eine starke Leistung bot auch das jüngste Doppel des Turniers, Lukas Lendl und Jonas Grafeneder.